Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht
Logo
Europe´s 1st free online infoguide!
DE EN
Präsentationstableau mit Scharnsteiner Sensen und Sicheln, Aufn. ca. 1920
Das Firmengelände
In der Mitte das Hauptwerk und das Sichelwerk. Im Hintergrund der Gasthof Hofmühle, dahinter (verdeckt) der Geyerhammer. Aufn. ca. 1920
1897 wurde das Sichelwerk eröffnet, das im Jahr 1903, als diese Aufnahme entstand, bereits 106 ArbeiterInnen beschäftigte.
Aus der Arbeitswelt der Sichelschmiede
1. Weltkrieg: Bereits im August 1914 wurden über 130 Scharnsteiner Sensen- und Sichelarbeiter zum Militär einberufen.

Gründung und Entwicklung der Sensenfabrik Redtenbacher

Geschichte des Sensenschmiedemuseum Geyerhammer

Sensenmuseum Geyerhammer
Scharnstein, Österreich
  8107 Besichtigungen
Bereits seit 1661 bestand in Kirchdorf a. d. Krems die Sensenexportfirma Simon Redtenbacher seel Wwe.& Söhne, die auf den wichtigsten Umschlagplätzen Kiew, Moskau, Krakau, Breslau, Königsberg und Stettin vertreten war. Als in den siebziger Jahren des 19. Jahrhunderts die oberösterreichische Sensenerzeugung in eine Krise schlitterte, stieg Simon Redtenbacher 1875 in die Sensenproduktion ein und kaufte 1881 den Geyerhammer. Damit erfolgte ein tiefgreifender Wandel von den alten Handwerksbetrieben zu einer modernen Sensen- und Sichelindustrie. Während viele kleine Werke in Österreich diesen neuen Entwicklungen nicht gewachsen waren, entstand in Scharnstein die größte Sensenfirma der österreichisch-ungarischen Monarchie, die ihre Produkte weltweit vertrieb.

Die Tätigkeit der Firma Redtenbacher konzentrierte sich fast ausschließlich auf das Sensengeschäft und reichte von der Erzeugung, über den Großhandel in Österreich bis zur Verteilung an Händler, welche die Endverbraucher, insbesondere in Russland und am Balkan, versorgten. Der Abhängigkeit von nur einem Produkt, der Sense, und einem Hauptabnehmer, Russland, versuchte die Firma zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch eine Erweiterung der Produktionspalette auf verschiedene Kleineisenwaren wie Sicheln, Scheren oder Taschenfeitel, Besteck und Messer zu begegnen.
Bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges 1914 expandierte das Unternehmen rasch. Danach befanden sich die meisten vormaligen Handelspartner im feindlichen Ausland. Zahlreiche uneinbringliche Forderungen gegenüber den russischen Handelspartnern verursachten erhebliche finanzielle Belastungen. In Folge des Abbruchs der traditionellen Handelsbeziehungen musste die Produktion stark eingeschränkt werden. Ab 1915 erhielt das Sensenwerk Aufträge der Heeresverwaltung zur Herstellung von Pioniersäbeln und Dolchmessern. Obwohl gleich zu Beginn des Krieges 98 Sensen- und 41 Sichelarbeiter eingezogen worden waren, mussten weitere 124 Arbeiter und Arbeiterinnen entlassen werden.

Links

Ähnliches
Auszug: Frühgeschichte der Sense
Sensenmuseum Geyerhammer
10734 Besichtigungen
Auszug: Das soziale Leben in Zeiten der Scharnsteiner Sensenerzeugung
Sensenmuseum Geyerhammer
11253 Besichtigungen
Auszug: Die Entstehung des Geyerhammer
Sensenmuseum Geyerhammer
11499 Besichtigungen
Auszug: Gründung und Entwicklung der Sensenfabrik Redtenbacher
Sensenmuseum Geyerhammer
12911 Besichtigungen
Neue Mittelschule Vorchdorf
Marktgemeinde Vorchdorf
Xplore Energy
18705 Besichtigungen
Energie Checker
Xplore Energy
13435 Besichtigungen
Wagenförderung
Bergknappenkapelle Kohlgrube
12074 Besichtigungen
Geschichte des Hauses
Schrift- und Heimatmuseum Bartlhaus
1708 Besichtigungen
Galerie Tacheles
Ferdinand Reisenbichler
Kunst:Raum Gmunden
11488 Besichtigungen
Am Graben
TVB Ferienregion Traunsee
Region_Traunsee
11072 Besichtigungen
Der Edelmetallbergbau in der Teuchl
TVB-Mölltal © Reinhard Kager
Tourismusverband Mölltal
1565 Besichtigungen
Das Mölltal und der Himmelbauer
TVB-Mölltal © Reinhard Kager
Tourismusverband Mölltal
1253 Besichtigungen
HTBLA Vöcklabruck
Xplore Energy
13929 Besichtigungen
Die Abbaumethoden im Wolfsegger Bergbau
Bergknappenkapelle Kohlgrube
11934 Besichtigungen
Das Gezähe - Handwerkzeuge des Bergmannes
Bergknappenkapelle Kohlgrube
12250 Besichtigungen
Aussichtspunkt entlang der Wehrmauer der Ruine Scharnstein
Almtaler Bergwiesn
1205 Besichtigungen
La Torteria
Victoria Balsa
Kunst:Raum Gmunden
11773 Besichtigungen
Der Rinnholzplatz
TVB Ferienregion Traunsee
Region_Traunsee
11031 Besichtigungen
Wallfahrtskirche Maria am Sandbichl
TVB-Mölltal © Reinhard Kager
Tourismusverband Mölltal
1455 Besichtigungen
Pfarrkirche Obervellach
TVB-Mölltal © Reinhard Kager
Tourismusverband Mölltal
1264 Besichtigungen