Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht
Logo
Europe´s 1st free online infoguide!
EN DE
Zöhrer Julia
Zöhrer Julia

Zöhrer Julia

UPPER ART - Aktuelle Positionen aus Oberösterreich. Ausstellung in der Galerie im Granitmuseum Schärding

  470 Visits
Angelika Doppelbauer
Wels, Österreich

Julia Zöhrer zeigt in der Ausstellung Zeichnungen auf Papier und auf der Innenseite von Tierfellen. Die von ihr zugeschnittenen Fellstücke verleihen den Arbeiten eine starke Wirkung. Durch die unterschiedliche Länge des Fells auf der Rückseite erhalten sie objekthaften Charakter. Die Hängung verstärkt diesen Aspekt, indem Raumkanten überspannt werden, oder das Fell sich an den Rändern nach vorne wölbt.  In dem Material Fell schwingen starke Assoziationen an archaische, ursprüngliche Lebensformen mit. Für die Künstlerin ist jedoch noch ein weiterer Aspekt entscheidend, das Tier, von dem diese Haut stammt. Mit der Gestaltung auf der Innenseite der Tierhaut dringt sie quasi in die Intimsphäre, das Innere dieses Lebewesens ein. Daraus ergeben sich für sie die dargestellten Bildthemen, die die Stellung des Körpers in der Gesellschaft beleuchten. In ihren Arbeiten zeigt Zöhrer Menschen und Tiere bei geheimnisvoll anmutenden Beschäftigungen, die an rituelle Handlungen indigener Völker erinnern, beziehungsweise deren Dokumentation durch den Blick europäischer Forschender. Die Farbigkeit der Darstellungen auf den Fellen ist meist monochrom, die Personen sind in angedeutete Landschaften und räumliche Konstellationen mit vielen Leerstellen gesetzt. Kleidung, das Fehlen von Kleidung, sowie stoffliche Hüllen werden in unterschiedlichen Zusammenhängen thematisiert. Teilweise sind die Menschen unbekleidet, immer wieder finden sich aufgehängte Wäsche und Tücher.

So monochrom die Arbeiten auf Fell sind, so buntfarbig und schrill zeigen sich die Werke auf Papier. Die Bilderzählung ist ähnlich rätselhaft und scheint starke symbolische Inhalte zu transportieren. In der Art einer mittelalterlichen Bedeutungsperspektive sind die Proportionsverhältnisse weitab der Realität. So thront eine Wildkatze wie ein göttliches Über-Ich in der Landschaft und Köpfe ragen aus einer bunten Flüssigkeit, die mehr an Dantes Inferno als an fröhlich Badende erinnern.

Julia Zöhrer studierte Malerei und Grafik an der Kunstuniversität Linz.

 

 

Openings
Fr12:00 - 18:00  
Sa12:00 - 18:00  
So12:00 - 18:00  
Tel: +43(0)7712/3154 700 (Mo-Fr 12h)
Tel: +43(0)677/62683755 (Fr-So)

Links

Am Wassertor
4780 Schärding
Austria

Languages

all exhibitions containing this object