Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht
Logo
EN DE
Schrämen per Hand
Schrämeisen
Handbohren und Ladearbeiten
Handbohrer
Tegelhaue

Das Gezähe - Handwerkzeuge des Bergmannes

  2003 Visits
Bergknappenkapelle Kohlgrube
Wolfsegg a. H., Österreich
Das Schrämeisen (schmale Haue) ist ein Werkzeug im händischen Vortrieb. Man schrämte links und rechts senkrechte Schlitze von der Firste bis zur Sohle cirka einen Meter tief in die Abbaufront und erreichte dadurch ein leichteres Lösen der Kohle. Es entstand dabei das charakteristisches Streckenprofil. Nach dem Schrämen wurde händisch gebohrt. In das Bohrloch der Sprengstoff eingebracht um die Kohle zu lösen.

Die Tegelhaue wurde zum händischen Abtragen von weicherem, tonartigem Material verwendet.

Die Hohlschaufel verwendete man zum händischen Befüllen der Förderhunte und zum Wegschaufeln von Kohle im Streb.