Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht
Logo
EN DE
Gisela

Dampfschiff Gisela

TVB Ferieneregion Traunsee

  Visits
Region_Traunsee
Gmunden, Österreich
Der Traunsee und die Traun besaßen seit jeher eine grosse Bedeutung als Wasserstrasse. Da bis zum Jahre 1839 die Uferstraße von Gmunden Richtung Ebensee nur bis Traunkirchen führte bildete der Schiffsverkehr das ganze Jahr über die einzige Verbindung zum oberen Trauntal bzw. ins innere Salzkammergut. 1837 erwarb daher der Engländer John Andrews (17871847) das Privileg für die Dampfschifffahrt auf dem Traunsee und ließ sich von seinem Ingenieur Joseph John Ruston I (18091895) das erste hölzerne Dampfschiff „SOPHIE“ entwerfen, mit dessen Bau 1838 in Ebensee begonnen wurde. Bereits am 15. Mai 1839 fand die erste offizielle Fahrt statt. Weitere Dampfschiffe, die ebenfalls alle Namen von Damen des Kaiserhauses trugen, folgten. Das Gmundner Wochenblatt Nr. 26 vom 30. Juni 1897 berichtete: „Sonntag den 27. Juni Nachmittag unternahmen Ihre k.u.k. Hoheiten Frau Erzherzogin Maria Immaculata und Prinzessin Maria Raineria und deren Gäste mit dem Dampfboot GISELA, welches als Kapitän der Besitzer Herr John Ruston führte, eine Rundreise auf dem Traunsee.“ Leider wurde 1981 nach einer behördlichen Revision der GISELA keine Fahrgenehmigung mehr erteilt. Am 5. Juli 1986 wird nach fast 6jähriger Renovierungszeit der Raddampfer GISELA wieder in Dienst gestellt. Die „GROSSE ALTE DAME“, wie sie häufig genannt wird, befährt nun als einziges denkmalgeschütztes Schiff Österreichs wieder die Wellen des Traunsees.
Rathausplatz
4810 Gmunden
Austria

Languages

all exhibitions containing this object

Similar